Jojo Moyes „Lou“ – Reihe in 2 Bänden

Zwei  Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, vereint zu einem Zeitpunkt der unpassender nicht sein kann. Triff den gutaussehenden, wohlhabenden und erfolgreichen Will Traynor und Lou, die aus einfachen Verhältnissen stammt und als Kellnerin in einem Café arbeitet. Will Traynor ist abenteuerlustig und verreist in seiner Freizeit in die exotischsten Länder. Sein Leben scheint perfekt. Bis zu dem Zeitpunkt, als Will einen Unfall erleidet und querschnittsgelähmt ist.
Will möchte lieber sterben, als ein Leben lang im Rollstuhl zu sitzen. Lou gibt sich mit ihrem Leben, so wie es ist, zufrieden. Sie wohnt mit Mitte 20 immer noch bei ihren Eltern und führt eine eher unaufregende als romantische Beziehung mit ihrem langjährigen Freund. Lou wäre es nie in den Sinn gekommen, ihr Leben zu ändern bis sie arbeitslos wird und ihre Stellensuche sie schließlich in den Haushalt der Traynors führt. Hier lernt sie Will kennen und lieben.

1
4.5 von 5 Sternen

Ein ganzes halbes Jahr (Lou 1)

2
4 von 5 Sternen

Ein ganz neues Leben (Lou 2)